Mammut MTR 201 – Dyneema – Trailrunningschuh

von | 2. Januar 2014 | Ausrüstungs-Test, Schuhe

Mammut ist einer der führenden europäischen Bersportspezialisten. Inzwischen hat auch Mammut die Szene der Trailrunner entdeckt und startet mit einer kompletten Trailausrüstung.

Praxis:
Die Schweizer Bergspezialisten schicken mit dem MTR-201 einen echten Alpin-Experten ins Rennen. Das Lieblingsterrain ist dann auch der Fels und Geröll. Wiesen sind aufgrund der groben Sohle nicht seine Leidenschaft.

Der Schuh passt sich perfekt der Fußform an. 7mm Sprengung und eine angenehme Dämpfung trennen beim laufen den Fuß vom Untergrund. Der Schuh ist mit Dyneema ausgestattet und somit auch schütz er den Fuß vor Nässe von Außen. Der Schweiß wird aber gut abtransportiert. Bei der Schnürung hat sich Mammut etwas einfallen lassen. Die Schnürsenkel werden mit einen Stopper fixiert und können in einer Luppe in der Zunge verschwinden. Erwas gewöhnungsbedürftig und umständlich. Wir haben die Schuhe herkömmlich gebunden,

Die Sohle hat ein grobes Profil und lieb es über Steine getrieben zu werden. Geröll, Felsen, und Waldwege sind das Element des Mammut MTR 201. Technische Trails sind durch die Sohle und die Bauweise des Schuhs kein Problem. Die Sohle an sich ist mittelhart. Sie sollte nicht auf Asphalt gelaufen werden, um die Lebensdauer nicht unnötig zu verkürzen. Unsere Tester trugen den Schuh während des Swissalpine K78 über die volle Distanz und hatten danach lediglich einen schmutzigen Schuh mit gut erhaltener Sohle, auch wenn ein langer Teil der Strecke über Asphalt führte.

Fazit:
Der Mammut MTR 201 ist ein guter Schuh für mittelschwere Trails im alpinen Gelände. Am Berg ist der Fuß stabil im Schuh verankert und gibt einen sehr guten Halt. Der Schuh ist mehr für alpines Gelände gemacht, Waldtrails sind nicht seine Stärke. Ein perfekter Schuh für Trailrunner die gerne durch die Alpen laufen. Für Waldtrailer ist die Sohle etwas überdimensioniert.

X