5 Gründe für Urlaub in der Silvretta Montafon

von | 8. Juni 2018 | Österreich, Reise-News, Slider

Viele Erlebnisse für Abenteurer in der Silvretta Montafon

Wenn man die Silvretta Montafon im Winter liebt, dann kann man auch im Sommer kaum darauf verzichten. Denn das sportlichste Gebiet bietet nicht nur in der kalten Jahreszeit feinstes Terrain für Bergfans. Auch in den Sommermonaten erfreuen sich Outdoor-Liebhaber an den abwechslungsreichen Bergerlebnissen und der atemberaubenden Gipfelwelt. Die Silvretta Montafon hält für jeden ein individuelles Abenteuer bereit.
Ob Alpgenuss oder Action pur – in der Silvretta Montafon findet man beides. Im Erlebnisraum Nova steht der Genuss im Vordergrund. Auf der Hochjoch-Seite gilt das Motto „Erholung kann auch sportlich sein“. Denn dort warten jede Menge Abenteuer: zu Fuß, auf dem Bike, im Wasser oder via Klettersteig. Dank abwechslungsreicher Bergerlebnisse ist für jeden Natur-Enthusiasten etwas geboten, und das punktet bei der Urlaubsplanung. Mit einem Besuch im südlichsten Tal Vorarlbergs können die verschiedensten Wünsche an einen Trip in die Natur abgedeckt werden: von Schnupperkursen im Klettersteiggehen oder Trailrunning über leichte und anspruchsvolle Bike-, Kletter- oder Wandertouren bis hin zu einzigartigen Kulinarik-Momenten.

1. Vom Kinderspiel zur Herausforderung

Das Ziel immer fest im Blick – dieses Motto gilt sowohl für Einsteiger als auch Berg-Profis. Aber wie soll der Gipfel gestürmt werden? Auf zahlreichen Wanderrouten, mit dem Mountainbike oder doch lieber über den Klettersteig? Hunderte leichte und anspruchsvolle Wanderwege führen in der Silvretta Montafon direkt ans Ziel – hoch hinauf, vorbei an blühenden Wiesen, kristallklaren Wasser und alpiner Landschaft. Vier Routen sind zudem kinderwagentauglich und somit für jedes Familienmitglied geeignet. Wem das ebene Gelände nicht ausreicht, kann beim Einsteigerkurs Trailrunning die Wege mit Speed erobern. Beim Kurs erlernt die Gruppe effizientes Laufen und den richtigen Krafteinsatz beim Trailrunning. Mountainbike-Fans kommen im Montafon in den Genuss von sagenhaften 270 Kilometern Bike-Strecke. Vom Bike-Übungsgelände und Technikkurs für Einsteiger oder die E-Bike Tour Alpe Nova über Singletrails bis hin zur erlebnisreichen Tour zum Seetalhüsli ist die Silvretta Montafon für jede Könnensstufe gewappnet. Eines haben dabei alle Varianten gemeinsam – hier wird in die Pedale getreten bis die Waden glühen. Eine breite Auswahl bietet die Silvretta Montafon auch bei ihren Klettersteigen. Wer sich schon immer einmal im Klettersteiggehen probieren wollte, kann den Einsteigerkurs belegen, bei dem Kids wie Erwachsene das sichere und erfolgreiche Bewegen in luftiger Höhe erlernen. Eine echte Herausforderung bietet der Klettersteig Hochjoch in seiner Variante 1: Er ist Vorarlbergs längster Klettersteig inklusive einer 60 Meter langen Hängeseilbrücke.

2. Wasserratten in den Bergen

Nach einem anstrengenden Aufstieg am Vormittag kann man im Seetal den brennenden Waden, Oberschenkeln oder Armen etwas Ruhe gönnen. Dank der wunderschönen Gebirgsseen lässt sich auf 2.000 Metern Höhe das kühle Nass genießen. Wer noch nicht genug gesportelt hat, dem stehen am Seetalhüsli auch Stand Up Paddle Boards zur Verfügung. Wer zusätzlich noch seine Handwerkskünste unter Beweis stellen möchte, kann sich beim Floßbauen austoben. Egal wie man den Kälber- oder Schwarzsee erobern möchte, es wird sich definitiv lohnen.

3. Actionreiche Familienzeit

Familien, die im Urlaub Action suchen, sind in der Silvretta Montafon genau richtig. Ob gemeinsam auf spannende Entdeckungsreise gehen oder die Kids auf Rädern mit Guide durch den Wald sausen lassen – auf dem Abenteuerberg Hochjoch kommt garantiert keine Langeweile auf. Für Fun auf unterschiedlichen Rädern sorgt das Mountaincart, der Monsterroller oder das U-Sled. Dabei bläst der Fahrtwind den Teilnehmern ins Gesicht, während sie dem Guide vom Kapell durch den Wald Richtung Kropfen folgen.
Schallendes Gelächter hört man dann nicht nur von den Kids – auch bei den Eltern kommt der Spaß auf der Strecke sicherlich nicht zu kurz. Schwungvoll geht’s für die Kids im Motorik-Parcours auf dem BagJump oder auf der Tubing-Bahn weiter. Etwas ruhiger, aber genauso spannend, geht es bei der Schatzsuche Gafresche zu. Die ganze Familie begibt sich auf die Spuren von Graf Hugo, dem guten Berggeist des Montafons. Bei der Abenteuerwanderung ist Mut und Geschick gefragt, um am Schluss des Rätsels Lösung zu finden. Weitere Bergerlebnisse für Kinder werden von Montag bis Samstag angeboten und sorgen für einen abwechslungsreichen Aufenthalt.

silvretta_montafon_Bergfrüh

Einfach mal Durchatmen. Auch das geht im Silvretta Montafon ganz hervorragend. Bergpanorama und klare Luft mit viel Aussicht und leckerem Essen inklusive. © Silvretta Montafon, Daniel Zangerl

4. Die Seele baumeln lassen

Trotz der zahlreichen actiongeladenen Möglichkeiten zeigt die Silvretta Montafon ihren Gästen auch, wie man die Ruhe und die Schönheit der Berge bewusst genießen kann – und das mit allen Sinnen. Sehen, Hören, Tasten, Riechen und Schmecken: Durch die Alpgenuss-Angebote kann die Montafoner Lebensart auf vielerlei Hinsicht entdeckt werden. Während bei den Kleinen der Tast- und Hörsinn bei den Montafoner Steinschafen, Strahlenziegen oder Wollschweinen gefragt ist, wird bei den Erwachsenen der Geschmackssinn auf eine neue Ebene gehoben. Denn auf 2.000 Metern Höhe schmeckt es besonders gut – seien es traditionelle Gerichte in der Nova Stoba neu interpretiert, der klassische Montafoner Sura Kees, selbstgepflückte Kräuter aus dem Kräutergarten oder der edle Tropfen Wein in der VINNOVA. Die Gipfel tauchen in leuchtendes Rot, Grillgeruch zieht sich durch die Bergwelt und der Alltagsstress liegt in weiter Ferne – besser kann man kaum ins Wochenende starten. Der Sonnenuntergang Hochjoch läutet das Wochenende perfekt ein. Krafttanken lautet dann die Devise am Samstagvormittag beim neuen Bergerlebnis Yoga am Berg. Unter freiem Himmel, umgeben von Berggipfeln genießen die Gäste die frische Morgenluft. Absolute Stille genießen die Besucher der Silvretta Montafon auch jeden Dienstagabend. Wenn die letzten Sonnenstrahlen hinter den Gipfeln verschwinden, die Nacht den Tag ablöst und die ersten Sterne am Himmel funkeln, wird es Zeit für Alpines Campen.

5. Feste feiern wie sie fallen

Das lässt sich die Silvretta Montafon nicht zweimal sagen. Von Juni bis Oktober gibt es für die Besucher ein abwechslungsreiches Eventprogramm für jeden Geschmack. Der Kulinarische Sommer und der Kulinarische Herbst verzaubern Feinschmecker mit saisonalen Gerichten. Ehrgeizige Sportler sind beim Montafon Totale Trail am 16. Juni gefragt sowie beim M3 Montafon Mountainbike Marathon am 27. und 28. Juli, beim 47. Gebirgsmarsch am 15. August und beim Silvretta Montafon MTB Hillclimb am 16. September. Neu im Sommer 2018 sind zudem das Weinfest an der Nova Stoba sowie das Montafoner Oktoberfest im Kapellrestaurant.

Alle Infos und die Experten für einen spannenden Urlaub im Silvretta Montafon findest Du hier.

Einkaufstipps von 1047outdoor

Werbung

X