7 Tage – 115 Kilometer

von | 13. Mai 2013 | Top Thema

Los ging’s am Sonntag mit den Hegau Erlebnislauf zum 7 Tage Training. 35 Kilometer und mehr als 1.000 positive Höhenmeter waren die erste Langdistanz auf dem Weg zum Transalpine Run. Ein Tag Pause und weiter zum Hügeltraining am Dienstag. Wieder 13 Kilometer und 350 Meter vertikal. Langsam machen die Berge wieder Spaß und die Ebenen dienen lediglich als Verbindung zum nächsten Berg.

carsten-reichel-bergziegeZum Glück war der Donnerstag ein Feiertag. Und wie es sich am Vatertag für eine Vater gehört geht man Laufen. Ok, ich war etwas schneller, länger und ohne Alkohol unterwegs, dafür durfte ich auch wieder ein paar Höhenmeter in meinem Buch vermerken. Natürlich gab es danach doch noch einen Schluck Bier. So ein Weizen ist ja auch isotonisch.

Freitag waren dann Buckel im Lorettowald angesagt. Quer durch durch die kleinen Trails immer wieder kurze Hügel und zum Schluss den Lorettosteig von beiden Seiten – 400 Höhenmeter.

Da am Sonntag Muttertag war und ich auch Hochzeitstag hatte, verlegte ich den Lauf auf Samstag. Die Mindelseerunde war angesagt und wer glaubt, dass man bei einer Seerunde auch wirklich direkt am See entlang läuft, war noch nie mit mir unterwegs. ganze zwei mal kamen wir den See auf eine Entfernung von 100m nahe, ansonsten verliefen die Wege weit um den See durch die Wälder und kein Anstieg wurde ausgelassen. 650 Meter ging es wieder nach oben und so hatte ich in dieser Woche neben mehr als 100 Kilometern auch noch über 2.000 positive Höhenmeter absolviert.

Diese Woche gibt es 2 Schwimmeinheiten und 2 Laufeinheiten, ehe es nach Pfingsten wieder auf Höhenmeter-Jagd geht.

Werbung

X