Gefragt – Hannes Zacherl über die Skimo Allgäu Challenge

von | 29. Dezember 2014 | Top Thema

hannes-zacherlIm vergangenen Jahr sind wir von Rockntrail der Einladung zur 24h Tegelberg Challenge gefolgt. Ein 24h Skibergsteigen hinaus zum Tegelberg und wieder hinunter. Der Veranstalter Hannes Zacherl hat für diese Saison etwas neues geplant. die Skimo Allgäu Challenge – drei Tage Skibergsteigen über verschiedene Distanzen inklusive einen Nachtevent am Freitag.

Wir haben uns mit Hannes getroffen und ihn zur Challenge befragt.

 

Nach zwei Jahren 24h Tegelberg-Challenge hast Du dir mit deinem Team etwas neues einfallen lasses. Wie kam es dazu?
Bei einem meiner zahlreichen Frischluftläufchen im Gebirge kam mir vor Jahren diese Idee. Sprich das Vorhaben ist schon mindestens 5 Jahre alt. Diese Idee habe ich dann mal meinem Kumpel Axel Reusch erzählt und ihn hat das auch sofort fasziniert. Ich hab  für mich festgelegt dass ich solch ein Projekt nur mache wenn ich einen Mitstreiter habe der sich in Sachen Sportveranstaltungen und Ausdauersport gut auskennt und für solch eine Idee auch absolut brennt.

Du und Axel Reusch, habt ja schon einige erfolgreiche Lauf- und Bikeveranstaltungen auf die Beine gestellt. Jetzt wir der Wintersport noch mit eingebaut. Ist das die logische Konsequenz?
Ja irgendwie schon. Im Sommer gibt es an jedem Wochenende zick Rad, Lauf und sonstige Veranstaltungen. Und im Winter? Da ist es für den Ausdauersport meist sehr mau. Und nachdem das Skitourengehen immer mehr Anhänger findet haben wir uns gedacht, dass wir den ganzen Quereinsteigern der Skitourenszene mal eine Plattform bieten wollen. Der Vorzeige Bergsportler Kilian Jornet macht es uns ja seit Jahren vor.

Was genau ist Ski Mountaineering?
Wörtlich übersetzt heißt das „Skibergsteigen“ . Aber eigentlich ist Skimountaineering der internationale Begriff für „sportliches Skitourengehen“ bzw.“ Skitouren Rennen“.

Wie funktioniert die Skimo Allgäu Challenge?
Es handelt sich um ein 3 Tages Etappen Skitouren Rennen. Freitagabend kurze Skitour mit Stirnlampe 2 Aufstiege incl. Abfahrt 600 Hm und Ziel auf dem Gipfel, Am Samstag gibts eine länger Etappe mit ca. 20km 1700Hm und mehreren Aufstiegen und Abfahrten. Bei dieser Etappe sind gute Ausdauer gefragt bei mehrmaligen Auf und Abfallaktionen. Am Sonntag gibts nochmal was deftiges steiles und zwar den Tegelberg 1,5mal hoch also ca1200Hm und Ziel auf dem Gipfel. An allen 3 Events kann separat teil genommen werden oder eben als 3 Tages Etappenrennen mit Gesamtwertung bestritten werden. Vom Prinzip eben wie eine Kurz Trans Alp aber mit Ski. Wir bewegen uns nur auf gewalzten Pisten damit auch schlechtere Abfahrer ihr Freude daran haben.
Um Quereinsteigern die Sache etwas zu erleichtern haben wir sogar eine „Challenger“ Klasse eingeführt. Das sind Teilnehmer mit Nicht-Renn-Outfit. Sprich schwerere Ski usw.

Wer kann alles teilnehmen?
Vom Prinzip jeder der etwas Ski fahren kann und eine Skitouren Ausrüstung besitzt oder sich die Ausrüstung irgendwo her ausleiht. Etwas Kondition wäre auch nicht schlecht.

Gibt es bekannte Gesichter bei der Challenge?
Logo! Wir haben zum Beispiel den Philipp Reiter am Start. Seines Zeichens einen Weltklasse Trailrunner und eben auch Skitourengeher. Dann haben wir Wigald Boning am Start. Wigald ist ein Freund und immer für irgendwelche Ausdauer Geschichten zu haben. Der fährt übrigens nicht gut Ski…;-). Ist ihm aber egal.  Dann haben wir Gela Allmann hier.Und und und….

Umrahmt von den Königsschlössern – Gibt es einen Favoriten für den „King of The Hill“?
Ja natürlich! Mich!    Im Ernst. Ja klar. Ich würde auf Philipp Reiter setzen. Der steckt auch 3 Etappen locker weg.

Wie kann man sich auf die Skimo Allgäu Challenge vorbereiten?
Ganz einfach. Möglichst viel frische Luft schnappen und wenns geht eben ab und an auf Tourenski. Spezielles Training ist hierfür, finde ich, nicht unbedingt nötig. Eine gewisse Grundausdauer hat ja schließlich jeder.

Wird das Allgäu zum Skimo Eldorado in Deutschland?
Ganz klarer Fall! Mit der 24h Challenge und der Dynafit Skimo Challenge Allgäu haben wir zwei schöne Veranstaltungen in unserem Gei (Allgäuerisch für Region – Anm. der Redaktion).
Ein 3tägiges Skitouren Event auf präparierten Skipisten, und auch noch tagsüber, gibt es eh im ganzen Alpenraum nicht ein einziges Mal. Von daher denke ich schon, dass wir da ganz gut aufgestellt sind und vielleicht auch einen Anstoss geben für zukünftigen Skisport mal eben etwas Anders.

Hannes, hast Du auch noch für eine Frage an Dich selbst? Ja! Die Frage lautet: Gibt es ein Leben vor dem Tod? Antwort: Eindeutiges „JEPP“ 🙂

Ganz klar, dass man diese Zeit am besten an der frischen Luft verbringen sollte. Deshalb gehen auch wir wieder raus. Zum Glück gibt es seit zwei Tagen ergiebige Schneefälle. Ein Grund dass wir in der kommenden Woche, gemeinsam mit Hannes die Strecke persönlich in Augenschein nehmen. Anmeldungen sind direkt auf der Veranstaltungsseite möglich.

[flexiblemap address=“Tegelberg, Germany“ title=“Skimo Allgäu Challenge“ zoom=“8″]

Werbung

X